Gesprächscafé OHRanna

Zusammen bei einer Tasse Kaffee oder Tee im Café sitzen und entspannt ins Gespräch kommen – das geht auch online.
In der Zeit, in der die Cafés geschlossen waren, haben wir nach einer Alternative gesucht und sie gefunden: Das Gesprächscafé OHRanna. Inzwischen laden wir zweimal im Monat dazu ein, immer donnerstags – einmal um 11.00 Uhr und einmal um 19.00 Uhr.
Moderiert wird das Café von SeelsorgerInnen aus der ESID (Evangelische Schwerhörigenseelsorge in Deutschland). Und immer mit dabei: zwei erfahrene SchriftdolmetscherInnen, so dass Sie das gesprochene Wort mitlesen können.
Wie kam es zu diesem Namen? Die Heilige Oranna lebte im 7.Jahrhundert. Sie kam als Missionarin an die Saar und hatte es sich zur Aufgabe gemacht, den christlichen Glauben zu verbreiten. Der Überlieferung nach war sie selbst schwerhörig und wurde durch ein Wunder geheilt. Sie selbst heilte ihrerseits einen tauben Jäger. Bis heute ist sie die Schutzpatronin der Region und aller Menschen mit Ohrenleiden. Und nun ist sie auch Namensgeberin für das Gesprächscafé.
Wenn Sie gerne am OHRanna-Café teilnehmen möchten, dann schicken Sie eine Mail an die Schwerhörigenseelsorge buero@schwerhoerigenseelsorge.de.
Sie bekommen dann den Link für das Café zugeschickt.

Mehr Informationen im Interview von Carmen Hick (schriftdolmetscher.kontextpartner.de) mit Pfarrerin Kerstin Lechner:
Interview >>